Freitag, 7. November 2008

Auch bei British Airways stürzen die Gewinne ab

In den ersten Monaten des Jahres 2008 ist der Gewinn der Fluggesellschaft British Airways von 616 Millionen Pfund auf 52 Millionen Pfund eingebrochen.

Trotz massiver Probleme, wie der hohe Ölpreis und die Kreditkrise habe British Airways das erste Halbjahr aber relativ „gut hingekriegt“. Der Umsatz werde im Gesamtjahr um ca. 4 % zulegen und es sei somit, mit einem kleinen Gewinn zu rechnen.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat gingen die Passagierzahlen jedoch im Oktober um 4,4%. Neun Prozent betrug der Rückgang der Gewinne bei Geschäftsflügen.

Die Bankenkrise, Rekordölpreise und diverse Pleiten bei Fluggesellschaften haben das letzte Halbjahr überschattet. Lt. British Airways waren die Kosten für Treibstoff in den sechs Monaten bis September von 511 Mio. im Vorjahr auf 1,5 Mrd. Pfund gestiegen. Bis Ende des Geschäftsjahres rechnet die Fluglinie mit Kosten von drei Mrd. Pfund.

Im nächsten Sommer will British Airways allerdings angesichts sinkender Nachfrage den Flugplan um ein Prozent kürzen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für einen Eintrag