Dienstag, 18. November 2008

Warnstreiks auch bei LTU und Deutscher BA

Die Piloten der Deutschen BA und der LTU (Tochterfirmen von Air Berlin), sind heute morgen in einen Warnstreik getreten. Zwischen 05:00 Uhr und 08:00 Uhr hat die Pilotenvereinigung Cockpit ihre Mitglieder zu einem kurzfristigen Warnstreik aufgerufen.

Besonders hat es dabei den Flughafen Düsseldorf und München getroffen. Passagiere wurden am Flughafen auf andere Airlines umgebucht.

Der Pilotengewerkschaft will einen Sozialplan durchsetzen. Air Berlin hat zum 30. November die Einstellung der Marke dba verkündet. Auch die LTU fürchtet bald von ähnlichen Maßnahmen betroffen zu sein.

Eine Garantie zur Weiterbeschäftigung gibt es nicht. Di alten Mitarbeiter werden nur unter schlechteren Bedingung weiter beschäftigt werden können. Dabei müssen die Angestellten schlechte Bedingungen beim Kündigungsschutz, den Arbeitsbedingungen und Kürzungen des Gehalts hinnehmen. Bei der LTU soll es zu Streichungen der Stationen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Stuttgart und Wien kommen. Für die LTU fliegen über 300 und für die dba über 100 Piloten.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für einen Eintrag