Dienstag, 11. November 2008

Was sind eigentlich Charterflüge?

Ein Charterflug ist im Gegensatz zum Linienflug, ein eingekaufter (= gecharterter) Flug eines Reiseveranstalters bei einer Fluggesellschaft. Der Veranstalter (Tui oder Neckermann) kauft auf eigenes Risiko Plätze auf Flügen, um sie zum Beispiel zusammen mit einem Hotel und einem Transfer zu einer Pauschalreise zu bündeln und mit einem Gesamtpreis zu verkaufen.

Hat der Veranstalter sich verkalkuliert und konnte bis kurz vor Reisebeginn nicht alle Flüge verkaufen, so kann es passieren, das er sehr günstig die restlichen Flugplätze vergeben muss, egal ob mit oder ohne Hotel Arrangement. Hieraus nährt sich die Lastminute Branche.

Charterflug Angebote
Lastminute Angebote

Im Gegensatz zum Linienflug findet der Charterflug nur gelegentlich bzw. zu bestimmten Anlässen statt. Er wird daher auch als Gelegenheitsverkehr, Bedarfsflugverkehr, Orderverkehr oder Anforderungsverkehr genannt.

Damit der Charterflugverkehr preisgünstiger wurde als der Linienflugverkehr, wurden Charterflüge in zwischenstaatlichen Abkommen von bestimmten Steuern und Abgaben befreit, jedoch zum Schutz des Linienflugverkehrs an bestimmte Bedingungen gebunden, die mittlerweile sehr aufgeweicht sind. Denn der reine Charterflug durfte in seinen Ursprüngen nur mit einem Pauschalangebot vertrieben werden. Da sich aber einige Veranstalter stark verkalkuliert haben, wurden in den 80´er Jahren, die restlichen Kontingente als "Campingflug" oder "Nurflug" verkauft. Dabei wurde ein Hotelvoucher quasi pro Forma ausgestellt. Wollte ein Kunde, wider Erwarten diese Hotelleistung dann wirklich in Anspruch nehmen, so wurde er in irgendeiner billigen Unterkunft untergebracht.

Mittlerweile gibt es diese Praxis nicht mehr. Die Grenzen zum Linienflug lösen sich immer mehr auf. Es werden von den Fluggesellschaften Condor und Air Berlin Urlaubsziele im Grunde genau so, wie im traditionellen Linienflugverkehr bedient. Eine weitere Aufweichung findet durch die immer stärker in den Markt drängenden Billigfluggesellschaften statt. Doch dazu an anderer Stelle mehr...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für einen Eintrag