Donnerstag, 6. November 2008

Wozu muss man eine Rückbestätigung machen?

Der Rückflug ist natürlich reserviert. Doch verlangen viele Airlines, besonders im Bereich Linenflug, eine Rückbestätigung ca. 72 Stunden vor Abflug. Das bedeutet, das der Reisende sich bei der Airline telefonisch meldet und Bescheid gib, dass er seinen Flug nutzen wird. Diese Rückbestätigung dient der Airline zur Berechnung der Auslastung ihrer Maschinen und dem Passagier als Sicherheit, dass die eingesetzte Maschine auch zu dem Zeitpunkt abfliegt. Sollte sich z.B. eine Flugnummer oder eine Flugzeit geändert haben, kann sich der Fluggast darüber in diesem Zusammenhang informieren. Die Telefonnummer für den Rückflug erfragt man einfach beim Einchecken oder bei der Landung im Zielort am Schalter der Airline. Sollte eine Rückbestätigung durch den Reisenden nicht erfolgt sein, und die Airline musste z.B. durch Vorgaben vom Flughafen, die Flugzeit verändern. Hat der Kunde sich nicht darüber informiert und eine Rückbestätigung unterlassen, so hat die Airline keine Rücktransportpflicht gegenüber dem Passagier.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für einen Eintrag