Freitag, 19. Dezember 2008

Namensänderung - kann man ein Flugticket auf eine andere Person umbuchen?

Namensänderungen kann man so gut wie bei keiner Fluggesellschaft machen - warum geht das eigentlich nicht?

Der Preis eines Flugtickets ist generell abhängig vom Buchungsdatum, und in der Regel steigt der Preis, je länger man mit der Buchung wartet. Wenn eine Namensänderung möglich wäre, hätten wir bei ebay einen riesigen Schwarzmarkt für Flugtickets.

Desweiteren könnten sich große Reisebüros 30 - 50 Flugtickets früh gebucht günstig einkaufen und diese dann später kurzfristig an Kunden teuer verkaufen. (Das wurde früher so gemacht...)

Die Fluggesellschaften schützen sich deshalb davor. Sie geben in Ihren Flugbestimmungen an, dass eine Umbuchung des Namens (ein sogenannter Namechange) unmöglich ist oder aber mit so hohen Gebühren "bestraft" wird, dass ein möglicher Preisvorteil durch eine Frühbuchung wegfällt.





http://www.fluege-umbuchen.de/



Wenn bei einer Flugbuchung versehntlich Vor- und Nachnamen verwechselt wurden oder 1-2 Buchstaben vertauscht wurden, so spielt das im innerdeutschen und europäischen Raum nicht eine so wichtige Rolle und zu 80% sind die Fluggesllschaften kulant und erkennen die falsche Schreibweise an und der Passagier wird trotz der Falschschreibung befördert. (Leider gibt es auch hier einige Airlines die auf eine Neuausstellung des Tickets bestehen.)

Bei Reisen z.B. nach Russland, Asien, Australien oder Afrika und ganz besonders in die USA ist aber solch ein Mißgeschick ein "Super Gau". Dort gibt es so gut wie keine Möglichkeit eine kulante oder kostenfreie Änderung auf dem Ticket zu erwirken. In der Regel nuss der Passagier dann ein neues Flugticket, mit der richtigen Schreibweise des Namens, erwerben.


Der Hintergrund ist folgender:

Wenn die Fluggesellschaft befürchtet, dass durch die Falschschreibung des Namens, dem Passagier die Einreise an der Emigration verweigert werden könnte - die Einreisebehörden stimmen Namen auf der Bordkarte mit dem Namen in Reisepass ab - so muss die Airline, nicht nur für den Rückflug aufkommen, sondern auch für eventuell anfallende Kosten, die durch die fehlgeschlagene Emigration entstanden sind. Diese Belastungen wollen die Airlines natürlich aus dem Wege gehen.


Um solchen Problemen aus dem Weg zu gehen, ist es im Vorfeld einfach unerlässlich, konzentriert die Eingaben bei einer Buchung zu vervollständigen. Sind Sie sich über die Schreibweise des Namens oder des genauen Geburtsdatums einer mitreisenden Person nicht sicher, erkundigen Sie sich vor der Buchung bitte genau und nehmen erst dann eine verbindliche Buchung vor.

Ist dann trotzdem ein Tip- oder Flüchtigkeitsfehler im Namensegment passiert -Sie sollten sich immer die Buchungsbestätigung genauestens ansehen - dann nehmen Sie sofort Kontakt auf, um die Buchung am gleichen Tag zu stornieren, (das geht in der Regel entweder gegen eine geringe Gebühr bzw. kostenfrei, sollten die Tickets noch nicht erstellt sein - Ausnahme stellen Billigfluggesellschaften dar, hier funktioniert das leider nicht so einfach)




Kommentare:

  1. Das ist voll der scheiss weil ich wollte mein ticket auf meine verlobte uberschreiben also das geht ja schon aber du musst um so länger du wartest um so mehr musst du bezahlen

    AntwortenLöschen
  2. Mhh, ähnlich sieht das bei mir aus. Ich habe vor zwei Wochen über cheaptickets.de für einen Hin- und Rückflug nach Bankok 361 € bezahlt plus Vermittlunggebühr und möchte mein Ticket jetzt auf eine andere Person überschreiben. Mal schauen ob das geht. Ansonsten muss ich mich mit einer Stornorückerstattung von 70 € zufrieden geben. Das wäre bitter, zumal das Ticket nach wie vor für den Kaufpreis von 361 € bei cheaptickets.de zu haben ist und somit keine Gefahr der Kundenabwerbung für die FLuggesellschaft und das Internetreisebüro besteht!

    AntwortenLöschen
  3. was für ein scheiss ich wolle es auch ich hbe geheiratet und habe ein anderen name weil ich geheiratet habe daft ich nicht mit fligen

    AntwortenLöschen
  4. super ... meine Mutter hat aus versehen am gleichen Tag 2 Tickets auf Ihren Namen gekauft..(auch auf cheaptickets) Namensänderung mögen die auch ned machen, nur Storno. Bei 500 € sind 75 % Verlust schon schmerzhaft.
    Kann man da den gaar nix machen?

    AntwortenLöschen
  5. Die einzige Fluggesellschaft bei der sowas, für einige Tarife vorgesehen ist, ist derzeit die Air Berlin. Jedoch auch da immer rücksprache mit dem Leistungsträger. Eine Namensänderung bei anderen Linienfluggesellschaften wird nicht vorgenommen. Wir hätten sonst auch einen Schwarzmarkt bei e-bay, wo jeder seine Tickets meistbietend anbieten könnte.

    AntwortenLöschen
  6. Ja liebe Genossen, wo kämen wir denn da hin? Man kann doch auch keine AKTIEN auf Vorrat kaufen, warten bis sie im Preis steigen und dann wieder verkaufen... wenn das ginge, das wäre ja fast schon Marktwirtschaft... soweit dürfen wir es nicht kommen lassen!

    AntwortenLöschen
  7. Tja, wenn in den Aktien im Kleingedruckten steht, das sie aus Island kommen und der Anleger dann alles verschenkt hat wenn die Papiere in die er investiert hat so an Wert verloren haben... - da nimmt man doch gerne den neuen Preis für ein neues Ticket in Kauf - oder Genossen?

    AntwortenLöschen
  8. Bloß was ist hiermit?
    "Namensänderungen bei Pauschalreisen sind zulässig!"
    Fünf Tage vor Beginn der gebuchten Pauschalreise nach Ägypten erkrankte der Ehemann, aus diesem Grund wollte die Ehefrau mit einer Bekannten die Reise durchführen. Im Reisebüro bekam sie dann auch die Information, dass eine Namensänderung des Reiseteilnehmers gegen eine Umbuchungsgebühr möglich sei. Der Reiseveranstalter hatte allerdings eine nachträgliche Namensänderung abgelehnt. Daraufhin wurde die Pauschalreise storniert und die Eheleute verlangten von dem Reiseveranstalter den vollen Reisepreis zurück.
    Weil der Reiseveranstalter diese Stornierung als einen unberechtigten Reiserücktritt ansah, also den Reisepreis nicht erstatten wollte, musste dieser Fall juristisch geklärt werden. Das Amtsgericht Leipzig kam zu dem Urteil (AZ 109 C 6537/06), dass ein Reiseveranstalter auch kurz vor Beginn einer gebuchten Pauschalreise die Möglichkeit geben muss, die Namen der Reiseteilnehmer zu ändern. Weil der Reiseveranstalter in dem verhandeltem Fall eine Namensänderung kategorisch ablehnte, war die kurzfristige Stornierung der Pauschalreise rechtens und der Reiseveranstalter musste den vollen Reisepreis zurückzahlen.
    (Quelle:Westdeutsche Zeitung: reise-magazin: "Wenn ein anderer die Pauschalreise antritt", S.17., 21.03.2009)
    Ich habe auch eine Reise für 2 Personen gebucht und nun können wir nicht fliegen. Daher sollte meine Mutter für mich fliegen und die andere Person wollten wir stornieren (1 Woche vor Reisebegin). Nun hat der Reiseanbieter einen neuen Preis festgelegt (zwecks Einzelzimmer) und eine geringe Gebühr für die Namensänderung verlangt. 1 Tag vor Abreise aber, sagte uns der Anbieter, dass dies nicht mehr möglich ist so kurzfristig. Wie kann das sein? Er sagte die Fluggesellschaft stellt sich da in den Weg. Wir haben bei der Fluggesellschaft angerufen und die sagte uns, dass Namen 1/2 h vor Reiseantritt noch geändert werden können. Wir rufen nun wieder beim Veranstalter GTI an und er sagt, die in Ägypten stellen sich quer. Wir rufen in Ägypten an und was sagen die uns? Kein Problem, Namensänderung möglich. Sie bräuchten nur die Bestätigung per Mail von GTI. Und was machen diese??? Sie verweigern dies! Ist das denn noch rechtens? Das ist doch so gemein!

    AntwortenLöschen
  9. Das ist nicht nachzuvollziehen, warum Flüge nicht weiter verkauft werden dürfen. So ist es doch auch mit Konzertkarten, DB-Tickets, Straßenbahntickets, etc.

    Außer dass die Fluggesellschaften ihren Gewinn maximieren, dadurch, dass Sie bereits bezahlte Plätze erneut verkaufen können (Stichwort Überbuchungen), sehe ich keinen wirklichen Sinn gegen einen Zweitmarkt für Flugtickets. Zudem wird das schon so gemacht. Reiseanbieter kaufen größere Kontingente an Flugtickets und verakufen sie dann wieder.

    Ich habe hier mal eine Seite gefunden (www.jumpflight.com) auf der sich das Flugticket inserieren lässt. Ob ein Verkauf (name change) geht oder nicht müsste man aber selbst prüfen.

    Viele Grüße
    Molly

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für einen Eintrag