Mittwoch, 17. Februar 2010

Pilotenstreik Lufthansa was nun? Welche Möglichkeiten haben Fluggäste

Pilotenstreik in Aussicht - 17. Februar 2010

Die Deutsche Lufthansa hat eine eine kostenfreie Nummer geschaltet, unter der Kunden Informationen zu ihren Buchungen (Umbuchungen oder Stornierung) erhalten: 0800 / 8 50 60 70

Sollte gestreikt werden, bietet die Lufthansa folgende Regulierungen an:

Die betroffenen Fluggäste werden auf alternative Flüge umgebucht, unabhängig vom jeweiligen Tarif, jedoch abhängig vom Flugplan und der Verfügbarkeit. Wenn auf Grund der Dauer des Streiks, der Zweck der Reise für einen Fluggast entfallen würde, (z.B. ein Termin mit Hin- und Rückflug am gleichen Tag), dann ist eine Stornierung des Fluges möglich.

Wenn ein Reisender einen Lufthansa Flug für den Zeitraum vom 22.02.2010 – 25.02.2010 gebucht hat und aufgrund zu erwartender Schwierigkeiten seine Reise verschieben möchte, bietet die Lufthansa eine einmalige kostenlose Umbuchung, (bei unveränderten Routing), der Reisedaten auf einen anderen Lufthansa Flug an. Vorausgesetzt, das Flugticket wurde vor dem 18. Februar 2010 ausgestellt und der neue Termin ist vor dem 31.03.2010.

Sollten im innerdeutschen Linienflugverkehr Flüge gestrichen werden, können Gäste die Züge der Deutschen Bahn nutzen. Es wird dann das elektronische Ticket an einem Lufthansa Check In Automaten in einen Reise-Gutschein umgewandelt. Es besteht weiter die Möglichekeit das Reisende sich auch selbständig ein Bahnticket für die Strecke ursprünglich gebuchte Flugstrecke kaufen, das Bahnticket wird dann zusammen mit dem Flugticket zur Erstattung bei der Deutschen Lufthansa eingereicht.

Stand 17. Februar 2010 16:45 Uhr



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für einen Eintrag