Donnerstag, 23. Dezember 2010

Fluggepäck, Handgepäck und Übergepäck der Airlines

Wenn Sie immer schon mal gerne vor der Buchung gewusst hätten in welchen Umfang Sie Übergepäck eigentlich mitnehmen dürfen oder welche Beschränkungen für Handgepäck gelten, dann empfiehlt sich ein Blick auf die Seite - Fluggepäck Bestimmungen - Handgepäck und Übergepäck.
 



Unter der Flugnummer können Sie einfach nach den Bestimmungen Ihrer bevorzugten Fluggesellschaft für Ihr aufzugebendes Gepäck nachschauen. So lassen sich böse Überraschungen am Flughafen vermeiden, denn häufig sind Billigfluggesellschaften dann doch nicht mehr so unschlagbar günstig wie es der erste Blick vielleicht Glauben machen will. Da kommen schnell mal für Hin- und Rückflug 50 Euro zusammen. Daher informieren Sie sich einfach vorab und sparen dadurch nicht an der falschen Stelle.

Kommentare:

  1. Toller Beitrag, aber ich denke mal das jeder weiß wie die Begrenzung ist mit der Schwere des Gepäckes.

    AntwortenLöschen
  2. Nun, das glaube ich eher nicht... denn die Gepäckbestimmungen unterscheiden sich von Airline zu Airline und von Destination zu Destination gravierend. Bei Billigfluggesellschaften sind es in der Regel 15 Kilo die pro Koffer gelten und extra bezahlt werden müssen, nicht bei allen - bei Linienflug Gesellschaften sind es 20 oder 23 Kilo oder 1 oder 2 Stücke nach dem Peace Konzept mal mit 20 mal mit 23 Kilo - innerhalb der Vereinigten Staaten gibt es gar kein Freigepäck. Wer das im Kopf hat...- na Hut ab!

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja und da fällt mir noch ein - für das Handgepäck gelten auch sehr unterschiedliche Regelungen von 5 Kilo bis 10 Kilo (je nach Maschinentyp der eingesetzt wird) - Sondergepäck ist dann auch noch mal eine Sache für sich, denn dort wird zwischen kostenfreier Mitnahme bis zu horrenden Gebühren verlangt. Die empfohlene Webseite schafft da schon Klarheit im "Gebührendschungel"

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für einen Eintrag