Dienstag, 2. Februar 2016

Zika Virus - Reise stornieren umbuchen

Schwangerschaft und Urlaub in eine Zika Region? - Derzeit eine unglückliche Kombination. Sie möchten die geplante Reise stornieren oder umbuchen?


Als erstes nehmen Sie Kontakt zu Ihrem Reiseveranstalter bzw. zur Fluggesellschaft auf.




Das Auswärtige Amt hat in einem Merkblatt eine Empfehlung gegeben. Schwangere sollten möglichst von nicht zwingend notwendigen Reisen in Gebiete mit aktuellen Zika-Ausbrüchen Abstand nehmen. Hier nachzulesen!

Die WHO ruft zwar den Notstand für die betroffenen Gebiete aus, sieht aber keine Notwendigkeit für Reise- oder Handelsbeschränkungen aufgrund des Zika-Virus-Ausbruchs. Die Organisation rät Schwangeren zur Vorsicht, wenn Sie in eine Zika Region reisen müssen.


Die betroffenen Regionen

Die betroffenen Reiseziele können sich jederzeit ändern, ergänzt oder eingeschränkt werden. Derzeit stellen Reisen in folgende Regionen Risiken für schwangere Frauen dar:

Barbados, Brasilien, Ecuador, Bolivien, Chile, Panama, Mexiko, Kap Verde, Kuba, Dominikanische Republik, El Salvador, Französisch-Guyana, Guadeloupe, Guatemala, Guyana, Honduras, Haiti, Kap Verde, Kolumbien, Martinique, Mexiko, Panama, Paraguay, Puerto Rico, Saint Martin, Surinam und Venezuela.


Kostenfreie Stornierung?
 
Das Auswärtige Amt gibt Hinweise für den Fall, ob Sie kostenlos von einer gebuchten Reise zurücktreten können. Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen.
 

Reiseveranstalter reagieren unterschiedlich

Derzeit sind kostenfreie Stornierungen, bzw. Umbuchungen bei DER Touristik, Thomas Cook und der Tui für Reisen nach Mittel- und Lateinamerika von Schwangeren mit ihrer Begleitung für eine Anreise bis 31. März 2016 möglich. Lediglich der Nachweis der Schwangerschaft muss gegenüber dem Veranstalter erbracht werden.

Einige Veranstalter reagieren anders, so zum Beispiel Studiosus. Der Veranstalter hebt hervor, dass kein Recht auf kostenlose Umbuchung oder Stornierung von Reisen nach Lateinamerika besteht. Schwangeren kommt Studiosus lediglich mit einer kostenlosen Umbuchung der Reise entgegen.



Linienflug in eine Zika Region gebucht, was nun?

Die Airlines haben erstaunlicher Weise recht schnell reagiert. Denn anders als Pauschalreisen sind Linienfluggesellschaften in der Regel recht zurückhaltend, wenn es um kostenfreie Umbuchungen geht.

Air Berlin, Austrian Airlines, Brish Airways, Brussels Airlines, Eurowings, Lufthansa, Swiss und einige US Fluggesellschaften bieten derzeit für Schwangere und deren Begleitung, kostenlose Umbuchungen an.


Detaillierte weiterführende Informationen zum Zika Virus finden Sie z.B. bei Wikipedia



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für einen Eintrag